IT Platform-Management

Document Output Handler
Dieser Teil ist für den Anwender nicht sichtbar. Er versorgt die Integration mit anderen Systemen, wodurch das Abtippen und/ oder Eingeben von Daten entfällt. Auch werden Merkmale automatisch in Office und SharePoint gespeichert, sodass Dokumente einfach durch diese Merkmale gefunden werden können. Neben diesen Datenverknüpfungen, basierend auf XML, kann der Document Output Handler auch als smartes Druckmodul für andere Systeme dienen. Durch z.B. das Layout aus CRM-, HRM-, oder ERP-Paketen zu holen, vergrößern Sie die Flexibilität und verringern Sie die Servicekosten.

Office Toolbar Manager
Indem sie alle oft verwendeten und erlaubten Layout-Funktionen in die Corporate Design-Arbeitsleiste einfügen, stellen Sie ein Interface zwischen dem Office-Paket und dem Anwender ein. Ihre Anwender merken darum nicht, dass man auf ein anderes Microsoft Office-Paket umsteigt. Die Anwendung bleibt unverändert, deshalb entfallen Zeitverlust und/oder Helpdeskcalls von Anwendern, die Funktionen nicht mehr finden können.

Central Tray Manager
Hiermit kann für jeden Drucker eingestellt werden, welche Papierlade zu welcher Papiersorte gehört. Auch passen die Modelle Farben und Abbildungen an die gewählte Papiersorte an. Sie organisieren hiermit die Druckerladensteuerung des gesamten Netzwerkes auf einfache Art und Weise. Für größere Unternehmen kann dieses eine Senkung der Druckerkosten von 2-4 % bedeuten.

Softwareinstallation und Zugangsrechteverwaltung
Installation der Software und Modelle kann einfach über ihr Betriebsnetzwerk oder Intranetz stattfinden. DocSys.Web leitet „Installation on demand“ und „Cascading model rollout“ für ihre gesamten Businessunits und Filialen. DocSys folgt ihrer bestehenden Windows (active) directory-Struktur. Dieses hat den großen Vorteil, dass für Zugangsberechtigungen, Rollen und Autorisation kein extra IT-Aufwand nötig ist.